Nebenjobs als Wachmann / Schutzmann

Wer hat sie noch nicht gesehen; Wachleute in meist dunkelblauer oder schwarzer, uniformähnlicher Kleidung, und manchmal in Begleitung eines Hundes? Wachleute im Nebenjob, die mit ihrer Tätigkeit den fehlenden Schutz durch unsere beamteten Ordnungshüter ergänzen. Private Sicherheitsunternehmen bieten den hohen Ansprüchen ihrer schutzsuchenden Kunden, moderne und vor allem individuelle Sicherheitskonzepte. Ein Schutz nur nachts und an Wochenenden ist in der heutigen Zeit nicht mehr ausreichend. Eine antiquierte "Wach- & Schließgesellschaft" hat im 21. Jahrhundert keine Chance zu bestehen. Entsprechend flexibel muss das Personalangebot sein. Hier ist eine gute Personaldecke nur unter Zuhilfenahme von Aushilfen, Minijobbern oder 450-Euro-Jobbern zu ermöglichen.

Aufgabenbereich

Der Objektschutz für private oder gewerbliche Objekte, als typischer Aufgabenbereich für einen Wachmann, dürften mittlerweile zu den banalsten Aufgaben eines Wachschutzes gehören und lässt auch eine Tätigkeit als Nebenjobs zu. Anspruchsvoller wird die Tätigkeit dann schon bei Einsätzen wie Einlasskontrolle und Sachschutz. Eine umfassende Ausbildung ist unumgänglich. Fachliches und technisches Know-how auf höchstem Stand sind unverzichtbar.

Voraussetzungen

Bei dem Personenschutz und bei Werttransporten, wo eventuell auch das Tragen von Waffen erforderlich wird, kann auf die vorgeschriebene Sachkundeprüfung nach § 34a der Gewerbeordnung sowie längere Berufserfahrung nicht verzichtet werden. Aber selbst hier besteht die Möglichkeit Personal auf Aushilfsbasis einzusetzen. Absolute Zuverlässigkeit, spezielle Schulungen zu Rechtsfragen und Verhaltensweisen, sowie ständige sportliche Aktivitäten sind nicht nur unumgänglich, sie sind Pflicht. Motivierte Wachmänner im Hauptberuf wie auch im Zweitjob, mit der Bereitschaft zum Schichtdienst und zur Nachtarbeit, mindestens mit einem Führerschein der Klasse B und einem einwandfreien Leumund, also einem sauberen Führungszeugnis, sind gesuchte Mitarbeiter. Hier sind Polizeibeamte, auch im Ruhestand, im Vorteil. Sowohl was das Führen einer Schusswaffe anbelangt, wie auch die genossene Ausbildung bei Sonder- und Eingriffseinheiten, waffenlose Selbstverteidigung, Konflikt- und Deeskalationstraining, PKW Hochgeschwindigkeitstraining prädestinieren solche Spezialisten für ein Zusatzeinkommen als "Wachmann". Ein Glücksfall für jedes Securityunternehmen ist ein aktiver oder ehemaliger Ausbilder von Polizeibeamten oder Kräften von Sondereinsatzkommandos.

Arbeitszeiten

Jeder Kunde, jede Aktion erfordert andere Einsatzzeiten. Findet der Objektschutz mit Revierfahrten überwiegend nachts statt, ist es nicht auszuschließen, dass auch eine Bewachung über 24 Stunden erforderlich ist. An Wochenenden und Feiertagen sowieso. Gerade hier liegt die große Chance für "Wachmänner" als Aushilfe bzw. im Nebenjobs. Eine Arbeitsbereitschaft, zum Beispiel über Weihnachten oder Ostern, auch wenn die Familie dann ein paar Stunden auf die Anwesenheit des Wachmanns verzichten muss, ist unentbehrlich.

Verdienstmöglichkeiten

Student, Schüler und ungelernte Aushilfen ohne jegliche Vorkenntnissemüssen sich mit einem eher bescheidenen Verdienst (Midestlohn) zufrieden geben. Spezialisten oder erfahrene Wachdienste, je nach Ausbildungsstand und Qualifikation, erhalten eine erheblich bessere Vergütung. Die Vergütung ist auch abhängig von Einsatz, Gefährdungsstufe und Zeitpunkt der Tätigkeit. Beschränkt sich dagegen die Be- oder Überwachungstätigkeit auf das Beobachten von Monitoren in einem Kontrollraum, wird ein solcher Wachmann für seinen Job, ganz gleich ob Vollzeit oder Nebenjob, an der unteren Einkommensgrenze liegen. Über das gesamte Tätigkeitsspektrum sind Stundenlöhne angefangen beim Mindestlohn für den einfachen Nebenjob-Wachmann, bis hin zu den Spitzenverdienern mit 20,00 Euro und mehr für die Einsatzstunde reale Zahlen.

Allerdings darf man, gerade bei einem Wachmann im Nebenjob, auf keinen Fall vergessen, die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich Sozialabgaben und Steuern zu beachten. Ein einwandfreies Führungszeugnis ist ein unabdingbares Einstellkriterium.

TOP 5   Nebenjobs als Wachmann / Schutzmann


Sicherheitsmitarbeiter mit Sachkunde (m/w) VZ
Mitarbeiter für die Alarmzentrale (m/w) VZ / TZ
Wachmann/-frau - Baustellenbewachung - S-Bahnhof
Revierfahrer /in - 12€ *
Sicherheitsmitarbeiter (m/w) in Dingolfing

Nebenjob als KFZ-Mechaniker/in
Nebenjob als Umzugshelfer/in
Nebenjob als Lieferant/in
Nebenjob als Maler/in