Nebenjobs als Raumpfleger

Der Nebenjobs als Raumpfleger/Raumpflegerin fällt in die Rubrik klassischer 450-Euro-Job. Wer auf der Suche nach einem Nebenjob dieser Art ist, wird in der Regel schnell fündig über die örtlichen Tageszeitungen, in denen sehr häufig inseriert wird. Aber es lohnt sich auch, auf Schilder in den Schaufenstern von Einzelhandelsgeschäften zu achten oder selbst eine kostenlose Anzeige in einem der zahlreichen Ortsteil-Wochenblätter aufzugeben. Auftraggeber können sowohl Einzelhandelsgeschäfts als auch Unternehmen, Büros, Werkstätten oder Privathaushalte und Praxen sein. Der Nebenjobs ist nicht geeignet als Schüler-, Ferien- oder Aushilfsjob, da die Tätigkeit kontinuierlich erfüllt werden muss.

Aufgabenbereich

Wer als Raumpfleger für ein Büro arbeitet, ist für die Sauberkeit von Büro- und Aufenthaltsräumen sowie Sanitärräumen zuständig, gelegentlich gehört auch eine Treppenhausreinigung dazu. Raumpfleger, die für Einzelhandelsgeschäfte, Werkstätten oder Betriebe gesucht werden, erhalten in der Regel klare Anweisungen, welche Räume in welcher Form zu reinigen sind. Privathaushalte suchen in der Regel Raumpfleger für die Reinigung der Wohn- und Schlafräume, auch Küchen und Sanitärräume gehören normalerweise zu den zu reinigenden Räumen. Manchmal können auch weniger oder mehr Aufgaben zu erledigen sein, denkbar wären auch Arbeiten wie beispielsweise Fenster putzen oder die Treppenhausreinigung ausführen. Die Arbeit in Arzt- oder Anwaltspraxen betrifft in der Regel nur die Aufenthalts- und Warteräume. Wer für einen Privathaushalt, einen kleineren Betrieb oder eine Praxis diesen Nebenjobs ausführt, arbeitet normalerweise alleine, für größere Betriebe ist es durchaus möglich, dass mehrere Reinigungskräfte sich den Nebenjobs teilen und die Aufgaben aufgeteilt werden nach Stockwerken, Räumen oder der Art der zu erledigenden Arbeit.

Voraussetzungen

Wer für seinen eigenen Haushalt zuständig ist, benötigt in der Regel keine weiteren Voraussetzungen für diesen Job, oft wird jedoch eine Probezeit vereinbart, in der geschaut wird, ob die Arbeit zur Zufriedenheit erledigt wird. Sehr oft erhalten Raumpfleger einen Schlüssel für das zu reinigende Objekt, das bedeutet, dass vor allem Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Sorgfalt von den Auftraggebern vorausgesetzt werden. Arbeitskleidung wird in der Regel nicht gestellt, die Bereithaltung von Handwerkszeug und Reinigungsmitteln gehören jedoch in den Aufgabenbereich des Auftraggebers.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind frei vereinbar, häufig werden jedoch Raumpfleger für die frühen Morgenstunden oder späteren Abendstunden gesucht, besonders wenn es sich um einen gewerblichen Arbeitgeber handelt, da zu dieser Zeit keine anderen Angestellten anwesend sind und eine Reinigung der Räume schnell und effizient erfolgen kann. Wer diesen Job in Privathaushalten ausführt, trifft normalerweise Vereinbarungen über die Arbeitszeiten, die beiden Seiten gerecht werden. Denkbar sind bei diesem Nebenjobs Vereinbarungen über die Arbeitszeiten wie zweimal wöchentlich oder täglich 1-2 Stunden.

Verdienstmöglichkeiten

Dieser typische 450-Euro-Job basiert in etwa auf einem Stundenlohn um die 10 Euro, sodass auch mehrere Auftraggeber denkbar sind, um 450 Euro monatlich zu verdienen. Schwankungen zwischen den Verdienstmöglichkeiten in Großstädten und eher ländlichen Gebieten sind normal. Größere Unternehmen zahlen meist mehr als kleine Betriebe oder Privathaushalte.

TOP 5   Nebenjobs als Raumpfleger/in


Putzhelfer m/w/d Reinigung Unterhalt Lichtenberg
Reinigungskraft - Restaurant - ab 10 Uhr m/w/d
Raumpfleger / Raumpflegerin m/w/d - Unterhaltsreinigung
Raumpfleger/in Voll und Teilzeit 12 Euro
Raumpfleger (m/w/d) in Voll-/Teilzeit gesucht!

Nebenjob als KFZ-Mechaniker/in
Nebenjob im Stassenbau
Nebenjob als Kellner/in
Nebenjob als Maler/in