Nebenjobs als Nachtportier

Gerade als Neben- oder Zweitjob auf 450-Euro-Basis ist der Job als Nachtportier sehr gefragt. Aber auch Studenten sind immer wieder gerne gesehen in diesem Bereich. Viele Hotels, Pensionen und Gästehäuser benötigen einen Nachtportier in den späten Abend- oder Nachtstunden, um auch später anreisende Gäste einchecken zu können und den Hotel- oder Hauseingang überwachen zu lassen. Die Fluktuation in diesem Job-Bereich ist in der Regel nicht sehr hoch, aber eine persönliche Anfrage in den Hotels oder Pensionen ist häufig der schnellere Weg, um einen persönlichen Eindruck zu hinterlassen und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Aufgabenbereich

Zu den Aufgaben des Nachtportiers gehört es, später anreisende Gäste oder Zimmersuchende einzuchecken und mit den Gegebenheiten des Hotels vertraut zu machen. Häufig gehört es zu seinen Aufgaben, die Gäste in Empfang zu nehmen, den Transport des Gepäcks selbst zu übernehmen oder zu organisieren und eventuell angeforderten Room-Service zu organisieren. Vielfach gehört es zu den Aufgaben eines Nachtportiers auch in den späten Abend- oder Nachtstunden Gästen des Hauses telefonisch oder persönlich bei allen Fragen rund um den Aufenthalt behilflich zu sein, beispielsweise Kontakte zu Ärzten oder Taxi-Unternehmen herzustellen und Weckaufträge entgegen zu nehmen. Auch das Auschecken von nachts abreisenden Gästen und die Erstellung der Rechnung und die Entgegennahme des Rechnungsbetrages gehören zu den Aufgaben eines Nachtportiers. Es handelt sich hier um eine ausgesprochene Vertrauensposition.

Voraussetzungen

In der Regel werden lieber Männer als Frauen als Nachtportier eingestellt, da es gerade in den Nachtstunden zu unliebsamen Begegnungen mit angetrunkenen oder randalierenden Gästen kommen könnte. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre für diesen Job aufgrund der späten Arbeitszeiten. Die meisten Arbeitgeber legen Wert auf ein gepflegtes Äußeres und gute Umgangsformen. Auch Sprachkenntnisse sind erwünscht, Englisch ist eine Mindestvoraussetzung. Auch in kleineren Pensionen und Gästehäusern sind zumindest Grundkenntnisse im Umgang mit PC erforderlich, auch wenn eine Einweisung in die erforderlichen Software-Anwendungen erfolgt. Je nach Lage des Hauses gibt es Hotels, die Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich von Selbstverteidigung oder Kampfsport wünschen. Aber in der Regel ist dieses die Ausnahme. Weitere Voraussetzungen für diesen Job sind Zuverlässigkeit und Wachsamkeit, die häufig durch elektronische Überwachungsgeräte unterstützt wird.

Arbeitszeiten

In der Regel beginnen die Schichten als Nachtportier gegen 22.00 Uhr, es gibt jedoch auch Hotels oder Pensionen, in denen verschiedene Schichten angeboten werden, die zwischen 18.00 und 06.00 Uhr liegen können. Der Job als Nachtportier wird in der Regel von Montag bis Sonntag angeboten, da die Hotels und Gasthäuser auch durchgängig geöffnet sind. Wegen der nächtlichen Arbeitszeiten ist der Job nicht für alle Jobsuchenden geeignet.

Verdienstmöglichkeiten

Wie bei allen Nebenjobs liegen die Verdienstmöglichkeiten eher im Bereich um die 10 Euro, es gibt Ausnahmen, aber diese sind eher selten und betreffen in der Regel nur Luxus-Hotels. Normalerweise ist mit einem Verdienst zwischen Mindestlohn und 12 Euro pro Stunde zu rechnen, daher ist der Job gut als 450-Euro-Job geeignet und auch ideal für Studenten.

TOP 5   Nebenjobs als Nachtportier


Night-Auditor Dresden
Minijob: Nachtportier (m/w/d) gesucht

Nachtportier (Gaststätte, Hotel) Nürnberg, Mittelfranken

Nachtportier (m/w) von 20 - 1 Uhr - Minijob

Empfangskraft Frankfurt am Main

Nachtportier für Empfangsdienste m/w/d in Frankfurt
Night-Auditor für Hotel gesucht!

Nebenjob als KFZ-Mechaniker/in
Nebenjob als Umzugshelfer/in
Nebenjob als Lieferant/in
Nebenjob als Maler/in