Nebenjobs als Gebäudereiniger

Große und kleine Unternehmen aus allen Schichten und Branchen säubern ihre Gebäude und Einrichtungen in den meisten Fällen nicht mehr selber. In Arztpraxen, Büroräumen, Lagerhallen – überall wird Personal benötigt, das dort sauber macht. Dafür sorgen auf Wunsch Gebäudereinigungsfirmen, die immer auf der Suche nach Personal sind. Einen Nebenjobs in diesem Bereich zu finden, ist nicht allzu schwierig, da eigentlich ständig Reinigungskräfte benötigt werden. Hier findet man häufig auch einen der begehrten 450-Euro-Jobs. Gebäudereinigung als Zweitjob ist ideal, um das eigene Einkommen durch ein Zweiteinkommen aufzubessern, da oftmals in den frühen Morgenstunden und am Abend gearbeitet wird. Reinigung in Firmenräumen und ähnlichen Gebäuden ist eben nur machbar, wenn die Unternehmen geschlossen haben.

Aufgabenbereich

Wer im Nebenjobs in der Gebäudereinigung arbeitet, sollte in jedem Fall resistent gegen Stress und körperlich fit sein. Denn hier sind meistenteils die Arbeitszeiten bei den einzelnen Kunden sehr knapp bemessen und mich größeren Anstrengungen verbunden. Trotzdem soll die Arbeit aber natürlich ordentlich gemacht werden und es soll hinterher sauber sein. Effektives und sauberes Arbeiten ist also gefordert.

Die meisten Firmen der Gebäudereinigung stellen ihren Angestellten und Minijobbern die Putzmittel und -geräte zur Verfügung. Sollte dies nicht der Fall sein, sollte man mit dem Arbeitgeber über die Kosten hierfür reden. Vorausgesetzt wird, dass man sich selber stets auf dem Laufenden über die neuesten Mittel und Wege der Reinigung auf dem Laufenden hält.

Voraussetzungen

Die Aufgaben in einem Nebenjob als Gebäudereiniger sind sehr vielfältig, da diese Bezeichnung viele verschiedene Arten der Reinigung in sich vereint. Reinigungskräfte, die eher im Innenbereich der Gebäude tätig sind, finden ihre Aufgaben in der Säuberung von (Büro-)Räumen. Hier gilt es, die Reinigung der Möbel, Flächen und des Bodens sowie der sanitären Einrichtungen zu gewährleisten. Der Arbeitsbereich hängt allerdings ganz von der jeweiligen Absprache zwischen Kunde und Gebäudereinigungsfirma ab.

Gebäudereiniger, die im Außenbereich des Gebäudes arbeiten, sind beispielsweise für die Reinigung der Glasfronten wie Fenster, Türen oder auch Glasdächer zuständig. Je nach Service bieten Gebäudereinigungsunternehmen aber auch weitere Dienste an, beispielsweise die Reinigung von Treppenhäusern oder speziellen Grundreinigungen. Auch die Übernahme des Winterdiensts, Sonderreinigungen, Wohnungsreinigungen oder Hausmeistertätigkeiten werden von manchen dieser Anbieter übernommen. Die Tätigkeit in der Gebäudereinigung ist also sehr vielseitig und hängt vom Jobgesuch des Arbeitgebers ab.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten variieren im Bereich der Gebäudereinigung stark. Oftmals wird in den frühen Morgenstunden geputzt oder auch in den späten Abendstunden, wenn die Geschäfte, Firmen und Arztpraxen ihre Pforten geschlossen haben. Dies hängt stark von den Arbeitszeiten des jeweiligen Kunden ab.

Verdienstmöglichkeiten

Oftmals wird im Bereich der Gebäudereinigung eine festgelegte Stundenanzahl abgerechnet. Gebäudereiniger, die ihren Beruf erlernt haben, erhalten einen Lohn zwischen dem Mindestlohn und 20 Euro in der Stunde. Die meisten Gebäudereiniger arbeiten auf 450-Euro-Basis. Besonders gut bezahlt sind die Glasreiniger. Nutzt man die Arbeit als Gebäudereiniger als Zweitjob, besteht natürlich auch die Möglichkeit, eine richtige Ausbildung als Gebäudereiniger zu machen und hauptberuflich als Reinigungskraft zu arbeiten.

TOP 5   Nebenjobs als Gebäudereiniger/in


Wir suchen ab dem 17.07.2019 eine zuverlässige Reinigungskraft (m/w/d) auf Minijob-Basis, für unsere Geschäftsräume in Bonn.
Gebäudereiniger (m/w) für sofort in geringfügiger Beschäftigung (Minijob)
Reinigungskräfte (m/w/d) für ein Krankenhaus gesucht
Haushaltshilfe/Reinigungskraft
Reinigungskraft für Büroreinigung (m/w/d) gesucht

Nebenjob als KFZ-Mechaniker/in
Nebenjob als Umzugshelfer/in
Nebenjob als Kellner/in
Nebenjob als Maler/in