Nebenjobs als Weihnachtsmarktaushilfe

Gerade in der Weihnachtszeit wird Personal für den Weihnachtsmarkt benötigt und hier gibt es eine Vielzahl von Studenten- und Schülerjobs, welche in der Ferienzeit hier arbeiten können. Der Job als Weihnachtsmarktaushilfe ist auf einen festen Zeitraum beschränkt und dieser kann je nach Stadt variieren. In jedem Fall ist es wichtig, dass man sich rechtzeitig bewirbt und die Augen offen hält, denn diese Art von Nebenjobs ist sehr beliebt und wird auch gerne als Zweitjob genutzt, wenn man ein paar freie Tage haben sollte.

Aufgabenbereich

Als Aushilfe fallen eine Vielzahl von verschiedenen Tätigkeiten an, wobei es immer auf den Stand ankommt, an welchem man arbeitet. Im Normalfall ist damit zu rechnen, dass man hier Verkaufstätigkeiten übernehmen muss, Ware verträumt wird, Speisen zubereitet werden und engen Kontakt zu den Kunden hat.

Einige Stände wie zum Beispiel bei Waren wie Geschirr und Dekoration, legen zudem großen Wert auf die Beratungstätigkeit und so muss man hier den Kunden bei Fragen helfen und Geschenke schön und sauber verpacken. Die Ansprüche variieren und so ist es ratsam sich im vornherein näher mit der Tätigkeit zu beschäftigen bzw. nach den anfallenden Aufgaben zu fragen.

Voraussetzungen

Als Weihnachtsmarktaushilfe ist es enorm wichtig, dass man offen und freundlich auf die Menschen zugehen kann und auch in der Kälte immer ein Lächeln auf den Lippen hat. Ein schüchternes Wesen ist also fehl am Platz bei solchen öffentlichen Veranstaltungen. Zudem ist es auch wichtig, dass man sich durch eine schnelle Auffassungsgabe und schnelles Arbeiten auszeichnet und auch in einer Stresssituation, wie bei einem großen Ansturm von Kunden, die Ruhe bewahrt. In den meisten Buden arbeitet man in einem Team und sollte daher auch in jedem Fall teamfähig sein und den anderen Mitarbeitern auch helfen können.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten sind natürlich abhängig von den Veranstaltern und der Dauer des Weihnachtsmarktes. Als Nebenjobs kann man aber im Durchschnitt mit einer Tätigkeit von etwa 2-4 Wochen rechnen, wobei die meisten Märkte 7 Tage in der Woche auf haben. Im Regelfall sind es etwa 8-9 Stunden am Tag, in welchen man mit einer Mittagspause tätig ist. Je nach Bedarf und Anzahl der Mitarbeiter kann es aber dazu kommen, dass man kurzfristig eine Schicht übernehmen bzw. einspringen muss. Feste Arbeitszeiten und Arbeitstage müssen mit dem Chef abgesprochen werden, da es sich nur um einen Saisonjob handelt.

Verdienstmöglichkeiten

Da es sich hier um eine Kurzarbeit handelt, bei welcher man nur etwa 2 Wochen tätig ist, wird der Verdienst in der Regel als Stundenlohn ausgezahlt und läuft so nicht unbedingt als 450 Euro Job. Im Normalfall kann man als Aushilfe auf einem Weihnachtsmarkt mit 10-12 Euro pro Stunde rechnen. Dieser Stundenlohn hängt wiederum davon ab, welche Tätigkeiten bei der Arbeit anfallen und können von Budenbetreiber zu Budenbetreiber variieren. Gerade im Verkauf kann es noch zu Regelungen wie einem zusätzlichen Bonus kommen, welcher direkt im Arbeitsvertrag festgehalten wird.

TOP 5   Nebenjobs als Verkaufshilfe am Weihnachtsmarkt


Für den internen Weihnachtsmarkt (Arabellastraße) suchen wir ab sofort Mitarbeiter, die Lust haben an einem der Stände zu arbeiten
Wir haben einen Plastikfrei-Weihnachtsmarktstand in Berlin am Breitscheidplatz und zahlen 14 EUR + Umsatzbeteiligung
Verkäufer/in Weihnachtsmarkt für Weihnachtsartikel aus Plexiglas - sollte selbstständig arbeiten können
Verkäufer m/w/d Weihnachtsmarkt 11,12 Euro
Verkäufer (m/w/d) unserer Backwaren

Nebenjob als KFZ-Mechaniker/in
Nebenjob im Stassenbau
Nebenjob als Lieferant/in
Nebenjob als Maler/in