Bewerben am Telefon

„Rufen Sie an! Zwischen 8Uhr und 14Uhr können Sie sich telefonisch bei uns bewerben...“. Diese zwei Sätze schrecken viele Menschen ab, denn sie scheuen davor zurück, einen potentiellen Arbeitgeber über das Telefon zu kontaktieren. Absurd - besonders in einer Zeit, die durch Telekommunikation so sehr geprägt wird, wie das 21. Jahrhundert. Doch gerade das Telefon ist das wichtigste Medium für eine Bewerbung – besonders für eine Bewerbung um einen Nebenjob.

Man muss ich vor Augen führen, dass viele Nebenbeschäftigungen, Aushilfstätigkeiten und Minijobs sehr kurzfristig und flexibel vergeben werden. Da bleibt einfach keine Zeit für Stellenausschreibungen, Bewerbungsverfahren und intensive Vorstellungsgespräche.

Also nur Mut und ran ans Telefon!

Hier die wichtigsten Tipps

  • Vorbereiten! Notieren Sie sich, wann, mit wem und in welcher Firma Sie telefonieren wollen. Am besten direkt auch aufschreiben, um was es gehen soll und 1 – 2 Fragen vorformulieren.
  • Zettel und Stift bereit legen! Machen Sie sich Notizen vor und während des Telefonats
  • Hinstellen! Wer steht, dem drückt das Zwerchfell nicht so sehr auf Lunge. Man klingt entspannter und die Stimme wird um Nuancen tiefer. Tiefere Stimmen werden als angenehmer empfunden, als hohe!
  • Namen notieren! Schreiben Sie sich auf, mit wem Sie gesprochen haben! Nicht wirkt unprofessioneller als „Ich habe da mit einer Frau in ihrem Unternehmen gesprochen…“ – vermutlich gibt es mehr als eine…
  • Vorformulierte Fragen nicht auf Teufel komm raus loswerden wollen – wenn der Gesprächspartner keine Zeit hat, dann hat er eben keine Zeit und man vereinbart einen anderen Gesprächstermin: telefonisch oder vielleicht direkt persönlich.

Das Telefon kann Ihnen Enttäuschungen und Aufwand sparen. Kaum auf eine andere Art erfahren Sie schneller und eindeutiger, ob Aushilfen und Nebenjobber gesucht werden.

Persönlich laufen Sie Gefahr, dass man Sie vertröstet oder Ihnen Hoffnungen macht, wo keine sind: den meisten Menschen fällt ein persönliches „Nein“ nämlich deutlich schwerer, als eins am Telefon. Selbst dann, wenn sie gar nichts anderes sagen können.

Auf der anderen Seite wissen Sie so aber auch direkt, woran Sie sind, ohne darauf warten zu müssen, dass jemand sich die Zeit nimmt, Ihre Bewerbungsmappe anzuschauen.



Nebenjobs in Deiner Stadt

Nebenjob als Maschinenbauer/in
Nebenjob als Umzugshelfer/in
Nebenjob als Lieferant/in
Nebenjob als Maler/in