Menü:
Stellenangebote Stellengesuche Nebenjobs von A - Z Jobs in Ihrer Stadt Bewerbungstipps Ratgeber Homeoffice Minijobs Ferienjobs


Nebenjobs als Fahrer

Einen Nebenjobs als Fahrer zu finden, dürfte keine großes Problem sein. Fahrer werden gesucht, und viele Firmen brauchen auch Fahrer zur Aushilfe. Wenn Sie also den entsprechenden Führerschein besitzen, können Sie als Fahrer sicher einen gut bezahlten Nebenjobs finden. Gerade Paketdienste suchen ständig Fahrer, auch als Aushilfe. Auch Firmen die eilige Arzneimittel zu den Apotheken fahren, haben Bedarf an flexibel einsetzbaren Fahrern. Aber auch Umzugs- und Möbeltransporte suchen ständig Aushilfen, da für den Möbeltransport und die Montage immer zwei Mann gebraucht werden. Speditionen sind eine weitere gute Adresse, bei denen Sie sich als Fahrer einen Nebenjob suchen können.

Der Aufgabenbereich

Der Aufgabenbereich eines Fahrers besteht in erster Linie darin, Waren und Güter von A nach B zu transportieren. Dazu gehören aber auch teilweise Verladearbeiten, und der Fahrer ist für die Sicherung der Ladung verantwortlich. Sie dürfen Ihr Fahrzeug auch nicht überladen, achten sie darauf, welche Nutzlast Ihr LKW oder PKW hat. Seien Sie sich dessen bewusst, wenn sie einen Nebenjob als Fahrer antreten. Auch die Fahrzeiten und die Geschwindigkeitsbegrenzungen für LKW sind unbedingt einzuhalten. Wenn durch Ihr eigenes Verschulden ein Unfall passiert, dann haften Sie! Als Fahrer haben Sie eine hohe Verantwortung. Nicht zuletzt müssen Sie natürlich auch Schäden an den Fahrzeugen vermeiden.

Die Voraussetzungen

Wenn Sie einen Nebenjob als Fahrer ausüben wollen, brauchen Sie natürlich die passende Fahrerlaubnis. Mit dem Führerschein der Klasse B dürfen Sie Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von höchstens 3,5 Tonnen fahren. Das sind meist Kleinbusse für Kurierfahrten. Wollen Sie jedoch im Schwerlastverkehr tätig werden, dann benötigen Sie einen Führerschein der Klasse CE, früher war das der Führerschein der Klasse 2.

Die Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten der Fahrer sind recht unterschiedlich. Im Nahverkehr und im Kurierdienst werden Sie wahrscheinlich am Tag fahren. Im Fernverkehr fallen viele Stunden an, meist auch nachts. Die gesetzlichen Lenkzeiten müssen natürlich beachtet werden. Grundsätzlich dürfen Sie einen LKW 9 Stunden fahren, 2 x in der Woche 10 Stunden. Die Gesamtlenkzeit innerhalb 2 Wochen darf 90 Stunden nicht übersteigen. Nach spätestens von 4,5 Stunden Lenkzeit muss eine Pause von mindestens 45 Minuten eingelegt werden. Innerhalb eines 24 Stundenzeitraumes muss eine zusammenhängende Pause von 11 Stunden liegen, diese kann 2 x die Woche auf 9 Stunden verkürzt werden. Beachten Sie bitte die Lenkzeiten, die Polizei macht diesbezüglich häufig Kontrollen. Lenkzeitüberschreitungen werden mit empfindlichen Strafen belegt. Das kann teuer werden!

Der Verdienst

Der Verdienst bei den Fahrern ist relativ hoch. Gerade im Fernverkehr werden gute Löhne bezahlt. Hier sind Verdienste von 15 bis 20 Euro die Stunde keine Seltenheit. Dazu kommen auch noch die Spesen. Bei Kurierfahrern oder Paketdienstfahrern sind die Löhne etwas niedriger, sie liegen aber auch bei 10 bis 15 Euro pro Stunde.

Jobs:
Jobangebot inserieren
Jobgesuch inserieren
weitere Berufe:
weitere Städte:
weitere Ratgeber Themen: