Menü:
Stellenangebote Stellengesuche Nebenjobs von A - Z Jobs in Ihrer Stadt Bewerbungstipps Ratgeber Homeoffice Minijobs Ferienjobs

Nebenjobs als Regalauffüller

Beinahe jedes größere Einzelhandelsunternehmen hat eine Vielzahl von Warenregalen regelmäßig wieder aufzustocken. Besonders intensiv muss diese Arbeit im Lebensmitteleinzelhandel erfüllt werden - auf täglicher Basis. Hierfür werden immer öfter Regalauffüller eingestellt, die diese Arbeit als Nebenjobs für den Einzelhändler übernehmen. Regalauffüller werden immer gesucht, da sie dem Vollzeitpersonal Freiraum für andere Arbeiten verschaffen. Der Job ist eine perfekte Möglichkeit für ein lukratives Zweiteinkommen. Dieser Minijob wird auch immer wieder gerne als Schüler- oder Studentenjob angeboten.

Aufgabenbereich

Der Aufgabenbereich eines Regalauffüllers erklärt sich recht eindeutig an der Bezeichnung. Der Großteil der Zeit wird mit dem Wiederbefüllen der Warenregale eines Geschäfts verbracht. Aber dies ist nicht der einzige Aufgabenbereich. Besonders im Lebensmitteleinzelhandel müssen die Mindesthaltbarkeitsdaten regelmäßig kontrolliert werden, damit keine verdorbene Nahrung verkauft wird. Diese Arbeit übernimmt der Regalauffüller quasi nebenbei. Des weiteren hat man als Regalauffüller auch immer darauf zu achten, dass die Regale ordentlich und aufgeräumt sind, auch diese Arbeit wird quasi nebenbei beim Auffüllen erledigt. Je nach Art des Geschäfts fallen auch immer wieder Arbeiten im Lagerbereich an, wie z.B. Warenpaletten sortieren. Wer eher im Modebereich arbeitet, wird sehr wahrscheinlich auch immer wieder die Warenpräsentation aufräumen müssen.

Voraussetzungen

Es gibt relativ wenig Voraussetzungen für einen 450-Euro-Job als Regalauffüller. Der Schulabschluss spielt in den meisten Fällen gar keine Rolle. Die persönlichen Qualifikationen sind hier wesentlich wichtiger. Man sollte sich auf jeden Fall gerne bewegen und auch körperlich belastbar sein, da manche Waren doch ein gewisses Gewicht mit sich bringen. Des weiteren ist Sorgfalt ein sehr wichtiger Punkt, da der Arbeitgeber erwartet, dass die Regale so aufgefüllt werden, dass sie den Kunden zum Einkauf animieren sollen. Außerdem ähneln manche Produkte einander sehr, so dass man immer aufpassen muss, nichts zu verwechseln. Worauf der Arbeitgeber ebenfalls Wert legt, ist dass die Arbeit zügig und zuverlässig erledigt wird. Am Anfang ist man natürlich etwas langsamer, aber man sollte Wert darauf legen, seine Arbeiten schnell zu erledigen, da es immer etwas zu tun gibt.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten beim Minijob als Regalauffüller sind sehr variabel. Einige Geschäfte benötigen diese Arbeit vor allem in den frühen Morgenstunden, während andere Geschäfte ihre Regale vor allem gegen Abend wieder neu bestücken. Bei manchen Geschäften mit einer hohen Warenumschlagshäufigkeit sind beide Tageszeiten gefragt. Es kommt auch nicht selten vor, dass manche Unternehmen (v.a. Supermärkte) dreimal am Tag ihr Sortiment nachfüllen lassen. Daher kann man sich bei diesem Nebenjobs seine Arbeitszeit recht flexibel gestalten, je nachdem, wie es sich mit dem Hauptberuf am besten vereinbaren lässt.

Verdienstmöglichkeiten

Die Verdienstmöglichkeiten in diesem Job richten sich sehr nach dem Arbeitgeber. Im Einzelhandel bezahlt jedes Unternehmen sehr individuell. Im Regelfall sollte der Stundenlohn jedoch zwischen 6 Euro und 10 Euro liegen. Darunterliegende Stundenlöhne sind an und für sich schon zu niedrig und da Regalauffüller immer wieder gesucht werden, empfiehlt es sich, wo anders weiter zu suchen.

Jobs:
Jobangebot inserieren
Jobgesuch inserieren
weitere Berufe:
weitere Städte:
weitere Ratgeber Themen: