Menü:
Stellenangebote Stellengesuche Nebenjobs von A - Z Jobs in Ihrer Stadt Bewerbungstipps Ratgeber Homeoffice Minijobs Ferienjobs

Nebenjobs in Frankfurt

Wer kennt das nicht? Den ganzen Tag gearbeitet und das Geld reicht trotzdem nur bis zur vorletzten Woche des Monats. Aber auch Studenten, die Bafög beziehen, kennen das Problem. Wer hier sein Haushaltsgeld mit einem Zweiteinkommen im Nebenjobs ergänzen kann, darf sich freuen. Gerade in einer Stadt wie Frankfurt, wo auf vielfältige Weise Arbeitsplätze vorhanden sind, ist der Bedarf und das Angebot an Nebenjobs in Frankfurt, an Minijobs und 450-Euro-Jobs, besonders groß. Gerade Studenten, die bei den Eltern krankenversichert sind, profitieren. Sie können bis zu 450 Euro im Monat dazuverdienen oder bis zu 20 Wochenstunden arbeiten, ohne gleich kranken- oder sozialversicherungspflichtig zu werden. In den Semesterferien sind diese Grenzen sogar noch ausgeweitet.

Studentenjobs und 450-Euro-Jobs in Frankfurt

Frankfurt ist als Sitz vieler Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen bekannt. Es gilt als eines der Zentren der Tourismuswirtschaft mit vielen Reisebüros und Reiseveranstaltungsunternehmen. Der Flughafen ist einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Täglich halten sich tausende Geschäftsreisende in der Stadt auf. Sie übernachten und essen in den zahlreichen Hotels und Restaurants der Stadt. Frankfurt verfügt über ein großes Messezentrum. Die hierfür insgesamt erforderlichen logistischen Dienstleistungen sind enorm. Ebenso ist der Bedarf an Bürodienstleistungen gewaltig. Schließlich müssen all diese Dienstleistungen nicht nur erbracht, sondern auch organisiert und verwaltet werden. Dies bedingt eine Vielzahl von Arbeitsplätzen. Viele Dienstleistungen können auch in Heimarbeit oder im Homeoffice erbracht werden. Man kann zu Hause arbeiten, zum Beispiel Übersetzungen anfertigen und über das Internet mit dem Auftraggeber kommunizieren.

Ein großer Teil des Arbeitsanfalls kann nicht mit Hauptberuflern abgedeckt werden, vor allem nicht in Saisonzeiten, die jahreszeitlich und durch Urlaubszeiten bedingt sind. Dementsprechend groß ist dann auch das Angebot an Nebenjobs. Bei all diesen Dienstleistungsunternehmen ist so ein Minijob in Frankfurt, ein 450-Euro-Job, Ferienjob, Schülerjob und Studentenjob in Frankfurt ein optimales Instrument, um den ständig wechselnden Bedarf an Arbeitskräften abzudecken. Die Ausübung des Nebenjobs wird durch die sehr gute Infrastruktur in Frankfurt erleichtert. Mit der S- oder U-Bahn ist man in kürzester Zeit dort, wo der Nebenjob auszuüben ist. Dies spart Geld und Zeit. Die An- und Abfahrtswege sind kurz. Außerdem machen so ein Minijob oder 450-Euro-Job auch noch Spaß. Wer sein Zweiteinkommen auf dem Flughafen Frankfurt verdient, kommt in vielfältiger Weise mit der großen weiten Welt in Kontakt. Schüler und Studenten profitieren von Erfahrungen und Kontakten, die sie im späteren Berufsleben vielleicht verwenden und nutzen können.

In Frankfurt findet sich Nebenjobs für jederman

Allein schon das Angebot am Flughafen Frankfurt ist recht groß. Besonders in den Urlaubszeiten kann der Arbeitsanfall nicht mehr allein mit den fest angestellten Mitarbeitern abgedeckt werden. Die dann stark ansteigende Zahl von Fluggästen, die über Weihnachten oder in den großen Ferien in Urlaub fliegen, bedingt einen erhöhten Bedarf an Servicekräften. Gerade für Schüler und Studenten bietet sich hier in den eigenen Ferien und der vorlesungsfreien Zeit ein Nebenjob an. Das Gepäck der Fluggäste muss verladen werden, der Arbeitsanfall bei der Bordverpflegung steigt, das Servicepersonal muss aufgestockt werden. Wer zusätzlich einen Führerschein vorweisen kann, kann auch beim Fahrpersonal eingesetzt werden.

Frankfurt ist auch eine Stadt der Messen. Hier finden unter anderen regelmäßig die Internationale Automobilausstellung oder die Büchermesse statt. Die Messestände müssen aufgebaut und ständig betreut werden. Hier kann schnell ein gutes Zweiteinkommen verdient werden. Die Möglichkeit, mit interessanten Personen in Kontakt zu kommen, die Hilfestellung für die eigene Person bieten können, ist groß.
Frankfurt hat auch einige bekannte Museen. Auch hier werden immer wieder Nebenjob im Aufsichtsbereich angeboten. Nicht zuletzt muss auch das Reinigungspersonal erwähnt werden. Schließlich müssen all die vielen Büros und Arbeitsstellen sauber gehalten werden.

Jobs:
Jobangebot inserieren
Jobgesuch inserieren
weitere Berufe:
weitere Städte:
weitere Ratgeber Themen: