Menü:
Stellenangebote Stellengesuche Nebenjobs von A - Z Jobs in Ihrer Stadt Bewerbungstipps Ratgeber Homeoffice Minijobs Ferienjobs

Nebenjobs in Essen - mit dem Zweiteinkommen die Familienkasse aufbessern

Gerade bei Familien mit nur einem Einkommen reicht dieses häufig gerade für den Lebensunterhalt. Extras wie schicke Klamotten oder der Sommerurlaub kommen da häufig zu kurz. Da liegt es nahe, sich nach einem Nebenjob umzusehen, um etwas mehr Geld in die Haushaltskasse zu bringen. Für den Zweitjob gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Neben dem Hauptberuf ist es beispielsweise möglich, noch einem 450-Euro-Job nachzugehen. Hausfrauen können natürlich auch zu Hause arbeiten, denn bei der Heimarbeit gibt es längst nicht mehr nur unseriöse Angebote. Die Möglichkeiten reichen dabei von Aushilfe in der Montage bis hin zur Selbstständigkeit oder Anstellung im Homeoffice. Zudem können natürlich auch die jüngeren Familienmitglieder ihren Beitrag leisten, sei es mit einem Schülerjob oder einem Studentenjob. Die Möglichkeiten, ein Zusatzeinkommen zu erwirtschaften sind zahlreich. Wer sich erst einmal näher mit dem Thema auseinander gesetzt hat, der wird feststellen, dass ein Zweitjob in nahezu jedem Bereich möglich ist. So kann man beispielsweise auch noch mit dem eigenen Hobby etwas Geld verdienen und hat damit seine Freizeit hervorragend genutzt. In einer Großstadt wie Essen fällt es zum Glück leicht, einen Nebenjob zu finden. Denn Aushilfen werden immer wieder zahlreich gesucht.

Branchen und ihre Bedeutung für das Zweiteinkommen in Essen

Die Ruhrgebietsstadt Essen hat unterschiedliche Branchenschwerpunkte. So sind in Essen beispielsweise Konzerngesellschaften aus der Telekommunikation, der Energiewirtschaft oder dem Bankwesen ansässig. Aber auch unternehmensnahe Dienstleistungen, wie Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, sind mit mehreren großen Gesellschaften vertreten. Insgesamt 9 der 100 größten Konzerngesellschaften haben hier ihren Stammsitz. Aber die Stadt hat noch viel mehr zu bieten: sie ist Messe- und Universitätsstandort und verfügt über ein großes Uniklinikum. Außerdem wird in der Kulturhauptstadt 2010 die Bergbaugeschichte des Ruhrgebiets in Museen und Industriedenkmälern lebendig gehalten. Ein Beispiel dafür ist die Zeche Zollverein, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Wie man an der Aufzählung sehen kann, ergeben sich durch die Vielschichtigkeit der Stadt zahlreiche Möglichkeiten für Nebenjobs aus den unterschiedlichsten Bereichen.

Zweitjob Ideen in Essen

Ganz nach persönlichen Anlagen und Interessen lässt sich in Essen sicherlich eine geeignete Tätigkeit als Aushilfe finden. Die Konzern- und Dienstleistungsunternehmen bieten häufig auf Minijob Basis den einen oder anderen interessanten Zweitjob an. Wer kaufmännische Berufserfahrung hat, der kann beispielsweise als Abendsekretärin stundenweise tätig werden. Auf dem Messegelände findet sich so mancher Ferienjob oder Studentenjob, beispielsweise als Messehostess oder Promoter. Auch die Gastronomie und das Hotelwesen in Essen hat so manchen 450-Euro-Job zu bieten, sei es als Küchenhilfe, Kellner oder Nachtportier. Besonders in der Sommersaison haben kulturelle Einrichtungen ebenfalls eine Menge Jobs zu bieten, zum Beispiel an den Eintrittskassen oder auch als Museums- oder gar Stadtführer. Wer nur ab und an einem Gelegenheitsjob nachgehen möchte, der kann sich beispielsweise als Blut- oder Blutplasmaspender bei der Uniklinik registrieren lassen. Für Studenten hat auch die Universität Duisburg-Essen den einen oder anderen Job im Angebot. Als letzte Möglichkeit ist noch die Tätigkeit im Homeoffice zu nennen. Von zu Hause arbeiten kann man nämlich häufig sogar unabhängig vom Wohnsitz. Denn das Internet bietet unterschiedliche Verdienstmöglichkeiten, wobei man allerdings sehr darauf achten muss, eine seriöse Tätigkeit zu finden.

Jobs:
Jobangebot inserieren
Jobgesuch inserieren
weitere Berufe:
weitere Städte:
weitere Ratgeber Themen: